Spatenstich Wohnheim Lebenshilfe Ingolstadt

Spatenstich Wohnheim Lebenshilfe Ingolstadt

Bild: l.n.r. Bauleiter Ferhat Coskun von Michael Schmid Architekten in Augsburg, Ditmar Schimanski, Prof. Dr. Conrad Pfafferot, Gertraud Grünwald vom Aufsichtsrat der Lebenshilfe, der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Alfred Lehmann, Geschäftsführer Peter Koch, Wohnstättenleiter Walter Hahn und Architektin Michaela Ausfelder von eap Architekten.Stadtplaner in München

 

Am 25.02.19 wurde mit dem Spatenstich in der Romy-Schneider-Straße offiziell der Baubeginn des geplanten Wohnheims für die Lebenshilfe Ingolstadt eingeläutet. Hier wird bis zum Frühjahr 2021 ein viergeschossiges Wohnheim entstehen. Dieses bietet den Mitarbeitern der Lebenshilfe-Werkstätten zukünftig 28 ambulant betreute Wohnplätze in 24 1- bis 2-Zimmer-Wohnungen und 24 stationäre Wohngruppenplätze in 3 Wohngruppen. Ebenfalls in das Gebäude integriert sind Verwaltungs- und Gemeinschaftsräume sowie eine hauseigene Wäscherei. Das Gebäude ist in allen Bereichen barrierefrei nutzbar und zu einem großen Teil auch rollstuhlgerecht geplant.

Die Baumaßnahme wird vom Freistaat Bayern über den Landesbehindertenplan und die Wohnbauförderung (AOF) finanziell unterstützt.

Artikel im Donaukurier:

https://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/Nochmals-ein-finanzieller-Kraftakt;art599,4094083

Artikel im Ingolstadt Reporter:

https://www.ingolstadt-reporter.de/aus-der-region/ingolstadt/vorausschauend-und-bedarfsorientiert